Hauptseite > Zeitschriften und Schriftreihen > Nouvelles Scènes Allemand

Nouvelles Scènes Allemand

Diese der deutschen Gegenwartsdramatik gewidmete Reihe wurde 2002 von dem Universitätsverlag PUM (Presses Universitaires du Mirail) und dem Toulouser Théâtre de La Digue gegründet.

Ziel der Reihe ist es, deutschsprachige Autoren, die den bestehenden Formen europäischer Dramatik neue Akzente verleihen, über die Grenzen ihres Heimatlands hinaus bekannt zu machen.

Die von Nouvelles Scènes Allemand ausgewählten Texte werden, und das ist einzigartig in der französischen Verlagslandschaft, zweisprachig und mit einem wissenschaftlichen Vorwort versehen herausgebracht.

Um die Auswahl wahrhaftig innovativer Stücke zu gewährleisten, entscheidet ein aus Akademikern, Übersetzern und Theaterfachleuten zusammengesetztes Lesekomitee über die Werke, die veröffentlicht werden sollen. Zum ersten Mal in Frankreich publiziert wurden in Nouvelles Scènes Allemand u.a. Falk Richter, Kathrin Röggla, Philipp Löhle, Darja Stocker, Ewald Palmetshofer.

Diese Reihe stellt das Fundament eines breiten Projekts der Universität Toulouse 2 dar, das über das zeitgenössische Theater die Komponenten arabisch, deutsch, englisch, italienisch, polnisch und spanisch vereint: Kulturelle Veranstaltungen, Studientage und Kolloquien begleiten jedes Jahr die Veröffentlichung und Aufführung der Theaterstücke.

Die von Nouvelles Scènes Allemand entdeckten Stücke richten sich an Theatertruppen, Fachleute der Bühnenszene, deutsches oder polyglottes Publikum und Lehrkräfte sowie deren Schüler oder Studenten.

In der Reihe werden jedes Jahr ein bis zwei Werke publiziert.

Katalog Nouvelles Scènes 2017 [PDF - 1 Mo]


Leitung:
Hilda Inderwildi
und Catherine Mazellier-Lajarrige

Website:
http://w3.pum.univ-tlse2.fr/


 

Version PDF | Mentions légales | Conseils d'utilisation | Lien vers RSSSuivre les actualités | Top of the page