Hauptseite > Partnerschaften > CEGIL / RWTH Aachen

CEGIL / RWTH Aachen

Die regelmäßige Zusammenarbeit des CREG mit dem CEGIL (Centre d’études germaniques interculturelles de Lorraine) und der RWTH-Aachen manifestiert sich in unterschiedlichen wissenschaftlichen Kollaborationen, vor allem im Rahmen des Projekts ANR PROMETHE (Projekt zum Thema: Les processus mémoriels et textuels dans les textes hermétiques après 1945 et plus particulièrement dans la poésie d’Erich Arendt, de Paul Celan, et d’Ernst Meister / Gedächtnis- und Textprozesse in den hermetischen Texten nach 1945 und insbesondere in der Poesie von Erich Arendt, Paul Celan und Ernst Meister) von 2006 bis 2011.

Dieses von Françoise Lartillot auf Basis einer Kooperation zwischen der Universität Paul Verlaine-Metz (heute Université de Lorraine, Standort Metz) und der RWTH-Aachen geleitete Projekt ermöglichte die Fertigstellung einer textkritischen und kommentierten Ausgabe des Werks von Ernst Meister sowie die Organisation mehrerer wissenschaftlicher Veranstaltungen zu Erich Arendt, geleitet von Nadia Lapchine (2 Tagungen, 1 internationales Kolloquium) und eines internationalen Kolloquiums zu den Beziehungen zwischen „Poesie und Geschichte(n)“ (« Poésie et Histoire (s) »), das 2010 an der Sorbonne stattfand.


Veröffentlichungen in Zusammenhang mit diesen wissenschaftlichen Veranstaltungen:

  • Françoise Lartillot, Axel Gellhaus (Hrsg.): Monument/Document. La variance des textes dans les différentes disciplines de la germanistique européenne, 38e congrès de l’Association des Germanistes de l’Enseignement Supérieur (Aachen), Peter Lang, Collection Contacts, 2008.
  • Axel Gellhaus, Karin Hermann (Hrsg.): „Qualitativer Wechsel“. Textgenese bei Paul Celan, Königshausen und Winter, Würzburg, 2010.
  • Axel Gellhaus, Stephanie Jordans und Andreas Lohr (Hrsg.): Ernst Meister. Gedichte, Textkritische und kommentierte Ausgabe, Göttingen, Wallstein Verlag, 2011.
  • Nadia Lapchine, Françoise Lartillot, Martin Peschken, Stefan Wieczorek (Hrsg.): Gedächtnis-und Textprozesse im poetischen Werk Erich Arendts, Collection Genèses de Textes, volume 4, Peter Lang, Bern, 2012.
  • Françoise Lartillot, Rémy Colombat: Poésie et Histoire (s) en Europe aux XXème et XXIème siècles, Collection Genèses de Textes, volume 6, Peter Lang, Bern, 2013.

 
- Im Juni 2014 findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Françoise Lartillot (CEGIL),
Nadia Lapchine und Yves Iehl (CREG) das internationale Kolloquium « Contre-cultures et littératures de langue allemande de 1960 à nos jours : entre subversion et utopies » (Gegenkulturen und deutschsprachige Literaturen von 1960 bis heute: zwischen Subversion und Utopien) statt. Es handelt sich dabei um eine gekoppelte Veranstaltung (internationales Kolloquium in Toulouse von 5. bis 7. Juni 2014 und Tagung in Metz am 13. Juni 2014).

- Rege Zusammenarbeit des CREG im Rahmen herausgeberischer Projekte mit Françoise Lartillot (Reihe De l’Allemand bei l’Harmattan und Genèses de textes bei Peter Lang) und Alain Muzelle (Le Texte et l’Idée):
 

  • Nadia Lapchine : Poésie et Histoire dans l’œuvre tardive d’Erich Arendt, Paris, L’Harmattan, 2003.
  • Hilda Inderwildi, Catherine Mazellier (dir.): Le Théâtre contemporain de langue allemande. Écritures en décalage, Paris, L’Harmattan, 2008.
  • Alain Cozic, André Combes, Nadia Lapchine (dir.) : Tournants et (ré)écritures littéraires. Actes du colloque international 13-15 mars 2008 à Toulouse, Paris, L’Harmattan, 2010.
  • Alain Cozic, Hilda Inderwildi, Catherine Mazellier (dir.): Du texte à l’image. Appropriations du passé et engagements au présent. Collection Le Texte et l’Idée, CEGIL-Nancy, 2010. 285 pages.
  • Nadia Lapchine, Françoise Lartillot, Martin Peschken, Stefan Wieczorek (Hrsg.): Gedächtnis-und Textprozesse im poetischen Werk Erich Arendts, Collection Genèses de Textes, volume 4, Peter Lang, Bern, 2012.
  • Hélène Leclerc (dir.), Cultures nationales en Autriche-Hongrie (1867-1918). Contacts, confluences et transferts, Nancy, CEGIL, Collection Le Texte et l’Idée, 2013.


Die Beiträge des internationalen Kolloquiums: « Contre-cultures et littératures de langue allemande de 1960 à nos jours : entre subversion et utopies » (Gegenkulturen und deutschsprachige Literaturen von 1960 bis heute: zwischen Subversion und Utopien) im Juni 2014 werden 2015 in der Reihe Genèses de textes bei Peter Lang veröffentlicht.


Françoise Lartillot ist außerdem Mitglied des wissenschaftlichen Komitees des CREG und wird von diesem regelmäßig eingeladen, um ihre Arbeit zu präsentieren.


Websites:
http://www.univ-metz.fr/recherche/labos/cegil/
www.rwth-aachen.de/

 



 

Version PDF | Mentions légales | Conseils d'utilisation | Lien vers RSSSuivre les actualités | Top of the page