Label Centenaire 2014-2018

Publié le 30. Dezember 2015 Mis à jour le 8. Juni 2018
du 17. Dezember 2015 au 31. Dezember 2018

für das Projekt "Nomadenerbtümer"

Am 17. Dezember 2015 hat das Labelisierungskommitee der Mission du centenaire de la Première Guerre mondiale, unter dem Vorsitz des Historikers Antoine Prost, entschieden, das von Hilda Inderwildi und Hélène Leclerc geleitete Projekt Patrimoines nomades (Nomadenerbtümer) mit dem „Label Centenaire“ auszuzeichnen.
Dieses Forschungsvorhaben zur Aufarbeitung der Geschichte des Internierungslagers Garaison (1914-1919) wird in Partnerschaft mit den Archiven des Départements Hautes-Pyrénées und der Klosterschule Notre-Dame de Garaison durchgeführt. Es ist auf vier Jahre angelegt (2015-2019) und beinhaltet sowohl Recherche-, Übersetzungs-, Publikations- wie Ausstellungskomponenten.
 
Beabsichtigt ist die Erforschung von Spuren deutscher und österreichischer Erinnerungen an und/oder in Frankreich während des Ersten Weltkrieges anhand des Beispiels des Lagers Garaison. Als Teil der umfangreicheren Problematik des Ortswechsels von Personen wird das Projekt bereits existierende Arbeiten zum Thema der deutschen Präsenz in Frankreich ergänzen. Es soll die Kenntnisse zur Wahrnehmung eines Landes gleichermaßen exogen (da es sich um den Blickwinkel der im Exil lebenden Männer und Frauen verschiedener kultureller Traditionen handelt), wie endogen (die besagten Männer und Frauen beobachten vor Ort) vorantreiben.
 

Wissenschafliches Gremium:



Das Projekt « Nomadenerbtümer » umfasst folgende Teilprojekte:


Editorische Projekte
  • Übersetzung und Veröffentlichung von Internierten-Tagebüchern (insbesondere Gertrud Köbner, Helene Schaarschmidt)
  • Lexikon-Anthologie
  • Erstellung eines zweisprachigen Ausstellungskatalogs
     
Wissenschaftliche Veranstaltungen
  • Recherche- und Identifikationsarbeiten, vor allem bzgl. internierter Künstler und ihrer Werke (in Deutschland wie Frankreich)
  • Archivarbeit
  • Tagungen

Ausstellungen
  • Webdoc
  • Ausstellungen auf regionaler Ebene
  • Ausstellungen international


Veranstaltungen 2016-2018