Hauptseite > Agenda

Konstruktionen, Kollokationen, Muster – Geerbte Strukturen, Übertragung in neue Realitäten

Von 16. November 2017 bis 18. November 2017

Internationaler Workshop, 16.-18. November 2017

Wir laden herzlich zur Vorstellung tradierter und innovativer Forschungsansätze, zu fruchtbarem Perspektivwechsel und engagierter Diskussion vom 16. bis 18. November 2017 an die Université Paul Valéry nach Montpellier ein. Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf theoretischen Modellierungen, methodischen Vorgehensweisen und empirischen Analysen, die sich mit der Untersuchung von komplexeren sprachlichen Einheiten, ihrer Abhängigkeit von und ihrer Einbindung in Diskursen beschäftigen. Es sind Beiträge mit unterschiedlichen theoretischen Annahmen vorgesehen, die in einen heuristischen Dialog treten sollen. Insbesondere werden strukturalistische Zugänge zur Analyse von komplexeren sprachlichen Einheiten mit kulturanalytischen, konstruktionsgrammatischen und kognitiven Ansätzen, z.B. Frame-Semantik, Conceptual Blending, in den Vergleich und in Versuche einer fruchtbaren Verknüpfung treten.

Organisation, wissenschaftliche Leitung:
Dr Katharina Mucha (Paderborn)
Prof. Dr. Michel Lefevre (Montpellier)
Prof. Dr. Sonja Zeman (Bamberg)
PD Dr. Alexander Lasch (Kiel)
Prof. Dr. Alexander Ziem (Düsseldorf)
 

Programm [PDF - 245 Ko]

Ort(e) :
Université Paul Valéry - Montpellier
Site universitaire St-Charles II, Rue du Professeur Henri Serre, F-34080 Montpellier
Raum 002


 

Version PDF | Mentions légales | Conseils d'utilisation | Lien vers RSSSuivre les actualités | Top of the page